Regional gemeinsam stark

Eine große Zahl von Akteur*innen ist im Kreis Euskirchen in der Präventionsarbeit gegen Rassismus und gegen die extreme Rechte aktiv. Viele Institutionen, Vereine, Gruppen und Einzelpersonen sorgen durch ihr Engagement für ein großes Angebot. Im Rahmen des Projektes NRWeltoffen können durch die Zusammenarbeit und Vernetzung vielfältige Aktivitäten und Veranstaltungen im Kreis Euskirchen stattfinden. 



Onlinevorträge

Auch 2021 fanden wieder Onlinevorträge mit unseren Kooperationspartner*innen statt.
Den Anfang machte am 03. Februar der Journalist Michael Klarmann mit seinem Beitrag „Die rechte(n) Szene(n) im Raum Euskirchen“. Am 02. Juni berichtete das Team der Opferberatung Rheinland (OBR), über „Rechte, rassistische und antisemitische Gewalt in NRW – Beratung und Bildungsarbeit zur Stärkung von Betroffenen“. Die Fachstelle [m²] miteinander mittendrin. Für Demokratie – Gegen Antisemitismus und Rassismus des NS-Dokumentationszentrums der Stadt Köln diskutierte in ihrem Vortrag „Antisemitismus erkennen und begegnen“ am 08. September verschiedene Erscheinungsformen von Antisemitismus und rückte ebenfalls die Perspektiven von Betroffenen in den Vordergrund.

Die Onlinevorträge aus dem Jahr 2020 könnt Ihr jederzeit auf dem Youtubekanal von Vogelsang IP nachschauen:


29. Juni 2021: „Faktencheck Integration 2021 – Ankommen im Kreis Euskirchen“

Am 29. Juni 2021 lud das Weltoffen-Team in die Bürgerhalle Kall ein, um über die Integrationsarbeit im Kreis Euskirchen zu informieren und miteinander zu diskutieren.
In einem Kurzinput wurden aktuelle Daten und Fakten zu diesem Themenbereich dargestellt. Anschließend fanden zwei Talkrunden statt, in denen Geflüchtete und Ehrenamtliche mit der Staatssekretärin für Integration Serap Güler sowie mit dem Integrationsbeauftragten des Kreises Euskirchen, Integrationsbeauftragten verschiedener Kommunen und Mitarbeitenden der öffentlichen Verwaltung ins Gespräch kamen.
Foto: Salman Abdo – In-Haus Media 2021


20. Juni 2021: Weltflüchtlingstag

Gemeinsam mit der Servicestelle Antidiskriminierungsarbeit des DRK Kreis Euskirchen und in Kooperation mit dem Kommunalen Bildungs- und Integrationszentrum (KoBIZ) Euskirchen haben zum diesjährigen Weltflüchtlingstag Empowerment-Workshops für geflüchtete Menschen stattgefunden, in denen sich die Teilnehmenden künstlerisch und kreativ mit Grenzen und Herausforderungen im eigenen Alltag auseinandersetzen konnten. Am 20. Juni 2021 wurden die Werke am Internationalen Platz Vogelsang IP ausgestellt.


Internationale Wochen gegen Rassismus 2021

Im Rahmen der Internationalen Wochen gegen Rassismus vom 15.-28. März 2021 fanden unter dem Motto „Solidarität. Grenzenlos“ viele Aktivitäten für eine offene und plurale Gesellschaft statt.
Im Kreis Euskirchen folgten Einzelpersonen und Organisationen den Aufrufen des Weltoffen-Teams von Vogelsang IP und der DRK-Servicestelle Antidiskriminierungsarbeit, sich mit einem Herz solidarisch zu zeigen und ein Zeichen für Vielfalt zu setzen. Vielen Dank für die tollen Bilder!


Fotoausstellung „32 Menschen – Eine Begegnung“

Ab diesem Jahr wird die Ausstellung der beiden Fotografen Thomas Schönwälder und Mohammed Isso erneut im Kreis Euskirchen zu sehen sein. Als Wanderausstellung wird sie verschiedene Stationen im Kreis anlaufen.
Los ging es am 24. Januar 2021 in der Galerie Eifelkunst in Schleiden. Die Ausstellung wurde online gezeigt. Auf Instagram und Facebook gab es eine Menge Einblicke und Hintergrundinfos. Die Videos zur Ausstellung findet Ihr weiterhin auf dem Youtubekanal von Vogelsang IP.


Ein sichtbares Zeichen setzen: Banner im Kreis Euskirchen

Eine langfristige Strategie des Landesprojektes NRWeltoffen für den Kreis Euskirchen ist eine umfassende, gemeinsame Allianz gegen Rassismus und die extreme Rechte und für Demokratie, Vielfalt und Miteinander.
2020 zeigten bereits viele Gemeinden und Städte im Kreis mit individuellen Bannern, dass sie Teil dieser Allianz sind und die Arbeit hierzu unterstützen. Folgende Städte und Gemeinden haben sich bereits mit der Botschaft „Kreis Euskirchen ist weltoffen“ positioniert: Gemeinde Blankenheim, Stadt Mechernich, Gemeinde Hellenthal, Stadt Euskirchen, Gemeinde Kall.


Landes-Demokratiekonferenz der LZpB NRW

Digitaler Messestand mit der Aufschrift "Kreis Euskirchen ist weltoffen".

Die erste Landes-Demokratiekonferenz zum Thema „Verschwörungsmythen – Wie digitale Radikalisierung zum analogen Problem wird“ fand am 03. Dezember 2020 digital statt. Neben einer interessanten Keynote und einer Podiumsdiskussion gab es die Möglichkeit, über die Onlineplattform miteinander ins Gespräch zu kommen und sich zu vernetzen. Außerdem stellten sich Aktive aus ganz NRW bei einer digitalen Träger-Messe vor, bei der auch das Weltoffen-Team für den Kreis Euskirchen mit einem digitalen Stand vertreten war.


Projekttag zum Thema Rassismus

Arbeitstisch mit Materialien und das Banner "Kreis Euskirchen ist weltoffen".

Gemeinsam mit der Flüchtlingsinitiative Weilerswist haben wir am 26. September 2020 zu dem Thema Rassismus gearbeitet.
In dem Projekttag „Rassismus ist Alltagserfahrung – (An)erkennen und gemeinsam handeln“ reflektieren die Teilnehmenden alltägliche Situationen sowie das eigene Verhalten, setzen sich mit Berichten von Betroffenen auseinander und entwickeln eigene Handlungsoptionen.
Auf der Unterseite Kompetent gegen Rechts erfahrt Ihr mehr über unsere Bildungsformate!


„Eine ehrenwerte Familie“ – Lesung mit Kutlu Yurtseven in Uedelhoven

Kutlu Yurtseven liest aus seinem Buch, neben ihm ein Banner mit der Aufschrift "Uedelhoven ist weltoffen".

Im Rahmen der „Interkulturellen Wochen“ fanden im Kreis Euskirchen vom 12.09.-17.11.2020 zahlreiche Veranstaltungen zu den Themen Migration, Flucht und Vielfaltsgesellschaft statt.
Zusammen mit dem Heimatverein Uedelhoven hat das Weltoffen-Team am 25. September 2020 einen Nachmittag mit dem Autor und Musiker der Band „Microphone Mafia“ Kutlu Yurtseven in Uedelhoven organisiert. Yurtseven las aus seinem aktuellen Buch „Eine ehrenwerte Familie“ und rappte auf Türkisch und Deutsch.


„Winterbienen“ – Lesung mit Norbert Scheuer in Vogelsang

Nobert Scheuer liest aus seinem Buch, neben ihm der Flötist Rainer Berger.

Am 04. September 2020 las der Eifeler Autor Norbert Scheuer aus seinem Roman „Winterbienen“, in dem er ein Bild von der Eifel zur Zeit des Nationalsozialismus zeichnet. Musikalisch begleitet wurde er dabei vom Flötisten Rainer Berger. Vor der Lesung hatten angemeldete Gäste die Möglichkeit, an einer Führung über das Gelände der ehemaligen „NS-Ordensburg“ teilzunehmen und dabei etwas über die Geschichte und Bedeutung dieses Täterortes des Nationalsozialismus zu erfahren.


Bücherpakete „Schulen ohne Rassismus – Schulen mit Courage“

Bücherpakete „Schulen ohne Rassismus – Schulen mit Courage“

Das Bücherpaket wird an Schüler und Schülerinnen übergeben.
Das Bücherpaket wird an Schüler und Schülerinnen übergeben.
Paket mit Materialien.

Das „Weltoffen-Team“ arbeitet mit zahlreichen Akteur*innen für eine offene Gesellschaft, z.B. mit dem Netzwerk „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“. Auch Schüler*innen von zurzeit 9 zertifizierten „Courageschulen“ im Kreis Euskirchen sind hier aktiv, weil es sie stört, wenn Menschen wegen ihrer Hautfarbe, ihrer Herkunft oder aufgrund ihrer Religion beschimpft, gemobbt oder sogar körperlich bedroht werden. Um sie bei ihrer Arbeit zu unterstützen, hat das „Weltoffen-Team“ im Sommer 2020 Pakete zusammengestellt, mit vielen Anregungen und Materialien z.B. Informationen über die politische Bildungsarbeit und Bücher aus der Betroffenenperspektive. 


Veranstaltung „Gut angekommen? Faktencheck Integration“

Auf der Bühne diskutieren Vertreterinnen und Vertreter der Wohlfahrtsverbände, der Politik und der kommunalen Verwaltung.

Am 18.11.2019 fand im Alten Casino Euskirchen ein Faktencheck zur Integrationsarbeit im Kreis Euskirchen statt. Organisiert wurde die Veranstaltung im Rahmen des Landesprogramms NRWeltoffen, in Kooperation mit dem Kommunalen Bildungs- und Integrationszentrum (KoBIZ). Die Informationsveranstaltung mit Fakten aus dem Bereich Polizeiwesen, Bildung und Arbeitsvermittlung sowie Diskussionen mit Geflüchteten, ehrenamtlich Engagierten, Vertreter*innen von Wohlfahrtsverbänden und kreisangehörigen Kommunen bot etwa 120 Interessierten die Möglichkeit zu einem kritischen Rückblick und einer Zwischenbilanz.


Pressekonferenz: Die neue Broschüre wird vorgestellt

Pressekonferenz für die Broschüre "Von wegen rechts". Vier Menschen halten Broschüren und Taschen mit dem Weltoffen-Logo.

Gemeinsam aktiv gegen die extreme Rechte und Rassismus, für eine offene Gesellschaft im Kreis Euskirchen: Im Zeichen dieser Haltung sind der Kreis Euskirchen und die NS-Dokumentation Vogelsang | Akademie Vogelsang IP schon seit Jahren aktiv. Ein Ergebnis der Arbeit ist die Broschüre „Von wegen rechts“, die am 10. Oktober 2019 in Vogelsang IP vorgestellt wurde. Hier könnt ihr einen Blick in die aktuellste Version werfen.